Veröffentlicht in Russisch

Vokabeln lernen mit Memrise

Memrise ist eine Internetseite mit der man vor allem Vokabeln lernen kann. Zuerst kann man aus einer Vielzahl von Kursen, den geeigneten auswählen. Neue Vokabeln lernt man in kleinen Einheiten, bei der ersten Abfrage fängt eine Blume an zu wachsen, wenn diese dann erblüht ist, kann man das Wort. Anschließend werden die Vokabeln regelmäßig abgefragt, für jede Abfrage erhält man Punkte und steigt in der Rangliste des Kurses und von Memrise auf. Die richtige Lösung muss man in einer bestimmten Zeit finden, sonst wird es als falsch gewertet. Memrise ist kostenlos, es gibt aber eine Premiumfunktion, die ich persönlich für recht teuer halte.

Die Vorteile von Memrise sind zuerst die Verfügbarkeit, man kann von jedem Computer auf der Welt lernen. Sehr gefallen hat mir auch, dass in vielen Kursen die Wörter sogar gesprochen werden. So prägt sich nicht nur das geschriebene, sondern auch das gehörte Wort ein. Allerdings gibt es bei Memrise auch einige Nachteile, da die meisten Kurse von Nutzern geschrieben werden, haben sie oft viele Fehler. Es besteht zwar die Möglichkeit, diese Wörter zu ignorieren, aber bei manchen Kursen sind es einfach zu viele falsche Vokabeln. Theoretisch könnte man auch in das Forum des Kurses die Vokabeln schreiben, aber nicht jeder Kursersteller reagiert dann. Mit der Zeit fehlt einem ebenfalls die Möglichkeit eigene Wörter hinzufügen. Gerade bei den Russischkursen fällt noch ein anderes Problem auf, wenn man die russischen Wörter schreiben muss, werden zwar die kyrillischen Buchstaben eingeblendet, aber gerade bei längeren Redewendungen ist oft die Zeit zu knapp. Außerdem sind für mich die Abstände zum Wiederholen der Vokabeln zu nah beieinander. Die ersten Wörter werden bereits nach 4 Stunden wieder abgefragt. Wenn man täglich 15 Vokabeln lernt, kommt man da schnell auf 100 Wörter täglich, die man noch wiederholen muss.

Ich lernte mit Memrise russische und französische Vokabeln. Eine Übersicht über die Russischkurse findet ihr hier: Russisch mit Memrise und über die Französischkurse hier: Französischkurse mit Memrise.

Interesant finde ich die Idee mit Memrise die Vokabeln für eine Geschichte zu lernen, zum Beispiel mit: Intermediate russian bookbox stories (auf Englisch). Die Geschichte kann man sich dann auf Youtube anschauen.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit selbst Kurse zu erstellen. Ich habe das einmal versucht, aber es ist recht aufwendig. Ebenfalls habe ich Lernprogramme für den eigenen Computer ausprobiert, da gibt es einfachere Möglichkeiten, die Vokabeln einzugeben. Wer Wert auf ständige Verfügbarkeit, egal wo legt, für den ist Memrise sicher die richtige Wahl. Ich ziehe inzwischen das Lernprogramm „Pauker“ vor. Es ist nicht so bunt, aber ich kann meine Fehler immer korrigieren, ständig neue Vokabeln zufügen und die Abstände in welchen gelernte Vokabeln abgefragt werden sind wesentlich länger als bei Memrise.

Na dann bis zum nächsten Mal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s