Veröffentlicht in Allgemein

Wie ich lerne

Ich habe ja vor einiger Zeit beschrieben, wie ich lerne. Das hat Ingwer vom Blog Hereyouare inspiriert, ihren Weg des Lernens zu veröffentlichen.

Here you are!

Angeregt durch mamus Eintrag Wie ich lerne  möchte ich erzählen, wie ich Russisch lerne.

Ich besuche einen Kurs und bin mittlerweile im zweiten Semester. Die Lehrerin legt viel Wert auf Sprechen. Ich brauche aber das Schreiben. Deshalb wiederhole ich die Übungen zu Hause regelmäßig.

Zusätzlich zum Lehrbuch habe ich kürzlich ergänzende Übungen in Poechali! 1 gefunden, einem Übungsbuch für Erwachsene.

Außerdem kann ich Fragen im Unterricht stellen.

Was mir noch fehlt, sind Merksätze. Das gebrochene Deutsch der Lehrerin lässt zwar alles verstehen, aber die bruchstückhaften Äußerungen reichen nicht, um die Informationen zu festigen. Deshalb schreibe ich mir kurze Grammatikzusammenfassungen in der Länge eines Merksatzes selber.

Außerdem folge ich mamus Blog, die mir meist 6 Wochen voraus ist, und folge ihren Links. Durch dieses Lesen kann ich einiges wiederholen und bekomme eine Vorschau auf Kommendes.

Ich bin noch auf der Suche nach einem guten Grammatikbuch, fürchte aber auch, dass so…

Ursprünglichen Post anzeigen 13 weitere Wörter

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wie ich lerne

  1. Diesen Kommentar habe ich auch unter den ursprünglichen Artikel auf dem „Here you are“-Blog gesetzt, aber vielleicht ist er hier auch interessant.

    Hallo!

    Ich glaube nicht, dass du mit einer Grammatik überfordert bist – es gibt auch Grammatiken für Anfänger und noch nicht so weit Fortgeschrittene. Wenn du in Deutschland nicht fündig wirst, probiere es doch einmal mit einem anderen Land, vielleicht sogar in Russland selbst (über das Internet ist das vielleicht kein Problem?) – dort gibt es sicherlich auch Grammatiken für Russischlerner, die die Sprache als Fremdsprache lernen.

    Es hilft auch gut, speziell wenn man schreiben üben möchte, immer wieder viele viele und noch mehr Beispiele zu schreiben, immer mit einer bestimmten Struktur. Sicherlich gibt es zum Beispiel bei Babbel oder Italki jemanden, der es korrigiert (mit Russisch kann ich persönlich leider nicht dienen).

    Wenn du bereit bist, für Korrekturen eine Kleinigkeit zu bezahlen, dann empfehle ich fiverr – dort bieten Menschen Korrektur-/Übersetzungs und andere Arbeiten immer für 5 Dollar an. Die Adresse ist http://www.fiverr.com

    Ich hoffe, da waren schon ein paar Vorschläge dabei!
    Herzliche Grüße
    Christine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s