Veröffentlicht in Allgemein

Russland – Erste Eindrücke

Meinen regelmässigen Bloglesern wird es aufgefallen sein, ich war ungewöhnlich still die letzte Zeit. Dies hatte auch einen guten Grund, ich habe Russland besucht. Die Vorbereitung dieser Reise, von der ersten Idee bis zur Abfahrt, hat mich über ein Jahr beschäftigt. In Russland gibt es soviel zu sehen, dass schon die Auswahl der Orte wo man hinfahren möchte eine Weile dauert. Nun wollte ich nicht nur Moskau und St. Petersburg anschauen, sondern auch Russland selbst sehen. Ich habe also auch ein paar Tage auf dem Land verbracht. Zurückgekommen bin ich mit vielen Informationen, Eindrücken, Erlebnissen und auch mit neuen Fragen. Bei uns in der Familie heißt es immer: „Besuche erst ein Land bevor du dir eine Meinung darüber bildest.“. Das gilt sicher für alle Länder, aber ganz besonders für Russland.

Ich habe ein Russland erlebt, dass im Aufbruch ist. Man kann in den Städten kein Foto ohne einen Baukran oder ein Baugerüst machen. Auf dem Land ist das zwar nicht ganz so schlimm, aber auch da wird überall gebaut. Neben windschiefen alten russischen Holzhütten, entstehen überall neue Häuser. An manchen Häusern, die wirklich sanierungsbedürftig sind, hängen große Plakate welche die Fassade der Häuser nachbilden. Das sind vermutlich die nächsten Baustellen. Die Museen und Kirchen die wir besucht haben, waren alle neu saniert. Selbst die Hotels und Restaurant die wir gesehen haben, viele davon sind nicht älter als 20 Jahre. Eher viel jünger. Was man aber oft sieht, das sind uralte Autos (manchmal vielleicht auch nur scheinbar), selbst bei den Taxis. Gerade auf dem Land ist auch nicht jede Straße betoniert, die Nebenstraßen sind oft Natursträßchen. Für unsere Verhältnisse etwas ungewöhnlich sind auch die Läden auf dem Land. Sie haben keine oder nur wenig und kleine Schaufenster, oft ist die erste Türe eine schwere, dicke Blechtüre. Manchmal erkennt man das gar nicht als Laden. Ich vermute jetzt mal, dass das mit den kalten Wintern zu tun hat.

Was bei so einer Reise wirklich ein Problem ist, kaum jemand auf dem Land spricht Englisch und ganz ohne Russischkenntnissen wird es wirklich schwer. Zum Glück reichen aber Grundkenntnisse. Ich bin zwar mit meiner Familie privat gereist, aber ich habe die Reise über ein Reisebüro gebucht, das mit „GoRussia“ zusammenarbeitet. Das würde ich auch jedem der nicht gut Russisch spricht und der keine Pauschalreise bucht empfehlen. Egal wo man steht oder was man für ein Problem hat, die kann man 24 Stunden am Tag anrufen, da spricht immer jemand Deutsch und die kümmern sich sofort. Und obwohl die Russen sehr hilfsbereit sind, habe auch ich den Service einmal in Anspruch nehmen müssen.

Um es vorwegzunehmen, es lohnt sich Russland zu besuchen. Eigentlich zähle ich mich nicht zu den Menschen mit vielen Vorurteilen und trotzdem hat Russland mich immer wieder überrascht.

In einer kleinen Artikelserie werde ich meine Eindrücke über Russland hier veröffentlichen. Ich werde keine Hotels empfehlen oder Tipps für die besten Ausflugsmöglichkeiten geben. Dazu gibt es zuviel zu sehen und ich kenne nur einen winzigen Teil des Landes. Ich möchte die normalen Dinge beschreiben. Einfach so wie ich das Land wahrgenommen habe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s