Veröffentlicht in Französisch

Nuit Debout – einige Überlegungen zur Übersetzung

Wer die aktuelle Berichterstattung zu „Nuit debout“ verfolgt wird feststellen, dass alle große Mühe mit einer guten Übersetzung dieser zwei Wörter haben.

So schreibt die Zeit Die Aufrechten der Nacht“, der Spiegel schlägt „Aufrecht durch die Nacht“ vor, die Nachrichten des ZDF’s übersetzen es mit „Nacht im Stehen“ und die Tagesschau entschied sich für „Nacht im Stehen“ oder „Die Nacht über wach“. Auf Wikipedia steht sogar: Es kann „schlaflose Nacht“ bedeuten, weil man soviele Sorgen hat, dass man nicht schlafen kann; es kann auch „die Nacht durchmachen“ bedeuten, d. h. voller Energie ein Ziel verfolgen, sowie übertragen „die Nacht, in der man (aufrecht) seinen Standpunkt vertritt“.

Diese Übersetzungen klingen für mich alle nicht so überzeugend, auch deshalb weil „Debout“ weder mit „wach“ noch mit „schlaflos“ übersetzt wird. Was heißen nun die zwei Wörter? Die Antwort ist einfach und auch wieder nicht. „Nuit“ das ist „die Nacht“, „Debout“ kann man unter anderem mit „stehen“, „aufrecht (stehend)“, aufgestanden oder wie ich es auch gelernt habe mit „Aufstehen“ übersetzen.

Debout

Hier sieht man jetzt schon das Problem bei der Übersetzung, die beiden Wörter passen für uns nicht zusammen und deshalb versuchen die Übersetzer es zu umschreiben.

Nun habe ich mir überlegt, wie ich das übersetzen würde und ich habe mich für „Die Nacht steht auf“ entschieden. Das klingt für den ersten Moment vielleicht etwas eigenartig, weil eine Nacht ja nicht aufstehen kann, aber für mich ergibt es durchaus einen Sinn. Die Proteste sind in der Nacht und das durchaus mit Absicht, da die meisten tagsüber arbeiten oder studieren. Die Demonstranten haben Angst in der Gesellschaft abgehängt zu werden oder gar nicht erst anzukommen, was ja ebenfalls bedeutet, dass sie dann nicht auf der Sonnenseite des Lebens sind und ganz banal braucht so eine Protestbewegung  ein Motto das die Situation beschreibt, gut klingt und das man bei Bedarf anpassen kann. So gibt es inzwischen auch schon einige Varianten von „Nuit debout“ zum Beispiel „Global Debout“,  „Nîmes Debout“ oder „Biblio Debout“.

Jetzt bin ich an eurer Meinung interessiert. Was sagt ihr, welche Übersetzung überzeugt euch?

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Nuit Debout – einige Überlegungen zur Übersetzung

  1. Pingback: Bloggedanken 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s