Veröffentlicht in Russisch

Der gefragte Bürger

Die Moskauer Deutsche Zeitung habe ich das erste mal in Moskau gesehen. Es war die einzige Zeitung in deutscher Sprache die auslag und wir waren froh, dass wir einmal etwas in unserer Muttersprache lesen konnten.

Die Zeitung besteht aus einem deutschsprachigen und einem russischsprachigen Teil und berichtet über die Deutschen in Russland, die Moskauer Lokalpolitik, die russische Politik im Allgemeinen und über die deutsche und russische Kultur. Sie wurde 1998 vom Internationalen Verband der deutschen Kultur wiedergegründet und erscheint zweimal monatlich. Man kann die Zeitung auch im Internet lesen und da ich sie schon in Moskau interessant fand, schaue ich da manchmal rein.

Am 8. Mai 2016 ist in der Moskauer Deutschen Zeitung der Artikel „Der gefragte Bürger“ erschienen. Darin wird über eine App berichet die in Moskau entwickelt wurde. Der Name der App ist der „Aktive Bürger“ und über 1.3 Millionen Menschen haben sich da registriert. In dieser App stellt die Moskauer Stadtregierung verschiedene Fragen zur Lokalpolitik online zur Abstimmung und setzt die Abstimmungsergebnisse dann auch um. So konnten die registrierten Nutzer zum Beispiel über eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf dem Moskauer Boulevardring abstimmen und lehnten diese ab. Die Stadtverwaltung legte die Pläne dann auf Eis.

Ich habe im letzten Artikel über meine Reise nach Russland geschrieben, dass Russland immer anders ist als man denkt. Das ist ein, wie ich finde, sehr schönes Beispiel dazu. Den Originalartikel findet ihr hier: Der gefragte Bürger.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s