Veröffentlicht in Allgemein

Lösung: Über Erkrankungen sprechen

Wie versprochen die Auflösung der Übung: Über Erkrankungen sprechen.

Tom tut der Kopf weh. – У То́ма боли́т голова́.
Ich habe starke Schmerzen. У меня́ си́льные бо́ли.
Mir ist schlecht. – Мне пло́хо.
Wie fühlst du dich? – Как ты чу́вствуешь?
War er krank? – Ja, er hatte eine starke Erkältung.
Он бо́лен? – Да, у него́ была́ си́льная просту́да.
Sie hatte Husten. – У неё ка́шель.
Anna tat der Zahn weh. – У А́нны бо́лен зуб.
Ich habe Schnupfen. – У меня́ на́сморк.
Lena tut oft der Bauch weh. – У Ле́ны ча́сто боли́т живо́т.
Viktor tat das Herz weh. – У Ви́ктора боле́ло серлце.

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein

Я был болен. / Я болела. – Ich war krank.

In der letzten Zeit habe ich nicht viel geschrieben, weil ich mit einer schweren Erkältung im Bett lag. Jetzt wo es mir besser geht, wird es Zeit für einen neuen Beitrag und was liegt da näher, als darüber zu schreiben? „Я был болен. / Я болела. – Ich war krank.“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein

Bloggedanken 2018

Wie jedes Jahr möchte ich auch dieses Mal die Gelegenheit für einen kurzen Rückblick nutzen. Als ich vor über 3 Jahren anfing, diesen Blog zu schreiben, habe ich genau das gemacht, einfach geschrieben. Mir war zwar das Thema klar, aber über alles anderes habe ich mir keinen Kopf zerbrochen.  Als ich Französisch lernte, wurde uns gesagt, dass Wichtigste ist zu beginnen und so habe ich es gehandhabt, ich hatte keinen komplizierten Plan, den ich dann sowieso nicht einhalten kann, ich fing einfach an, ohne zu wissen, ob der Blog jemals erfolgreich wird. Ich fand es einfach schön, wenn es überhaupt jemand las. „Bloggedanken 2018“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Französisch

Ein schönes Weihnachtsfest

Mit „Il est né le divin enfant“, einem traditionellem französischen Weihnachtslied, möchte ich allen meinen Lesern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr wünschen.
Ich bedanke mich auf diesem Weg auch bei allen denen, die dafür gesorgt haben, dass es diesen Blog noch gibt. Das ist auf jeden Fall meine Familie, Nikita der immer noch alles auf Fehler überprüft, meine Leser, alle die mir E-Mails geschrieben haben und sich für die Arbeit bedankten, sich in den Kommentaren beteiligten oder meinen Beiträge ein „Gefällt mir“ gaben.

„Ein schönes Weihnachtsfest“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein

Rilke und seine Liebe zu Russland

Bei seinem kürzlichen Besuch der Kathedrale „St. Peter und Paul“ in Moskau, welche an die evangelisch-lutherische Kirche Russlands zurückgegeben wurde, erwähnte der Deutsche Bundespräsident Frank-Walther Steinmeier den Dichter Rainer Maria Rilke mit folgendem Satz:

„Andere Staaten grenzen an Berge, Meere und Flüsse. Russland aber grenzt
an Gott“.

Rainer Maria Rilke, dessen Gedicht „Herbsttag“ viele von uns in der Schule
gelesen haben, wurde im Dezember 1875 Prag geboren. „Rilke und seine Liebe zu Russland“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein

Wie sinnvoll sind gekaufte Vokabelboxen

Vor einiger Zeit kaufte ich mir die Langenscheidt Vokabelbox „Russisch einfach lernen“. In dieser sind auf 800 Karten, 1800 Einträge in 37 verschiedenen Themengebieten, wie zum Beispiel: „Zahlen“, „Verkehr und Verkehrsmittel“ oder „Fühlen und Wünschen“. Die meisten Vokabeln sind dem Gebiet „Kommunikation“ zugeordnet. Auf den robusten Kärtchen befindet man nicht nur das Wort, sondern auch einen Beispielsatz und die entsprechende Lautschrift. Es liegt noch eine Erläuterung dabei, wie man sinnvollerweise mit der Vokabelbox lernen sollte. Diese wurde ebenfalls auf Russisch hinzugefügt, da heißt sie nur anders „Немецкий учим с легкостью“, also salopp gesagt: „Deutsch lernen mit Leichtigkeit“ oder eben „Deutsch einfach lernen“. Der Wortschatz der Vokabelbox soll das Niveau A1 bis A2 abdecken. „Wie sinnvoll sind gekaufte Vokabelboxen“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein

Bloggedanken 2017

Es gibt Jahre da kommt alles zusammen, ein Umzug und eine schwere Erkrankung in der Familie sorgte dafür, dass die Zeit für diesen Blog seit Mitte des letzten Jahres sehr knapp wurde. Dazu kam noch die Erhöhung meines Arbeitspensums von 90 auf 100%, über die eigentlich froh war, da ich im Sommer weniger britische Wandergruppen hatte, vermutlich eine Folge des Brexits. Den zusätzlichen halben freien Tag in der Woche, den ich im Winter normalerweise für den Blog nutze, war ich also arbeiten. Den Leserzahlen hat das zum „Bloggedanken 2017“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein

Eine Liebeserklärung an meine Muttersprache

Deutsch ist unmodern, langweilig, hart und nicht poetisch. Die Vorurteile über unsere Muttersprache sind unerbittlich und lang. Sie ist sehr präzise, dass scheint im Moment das Beste zu sein was man ihr nachsagt. Unsere Medien verstärken den Eindruck noch. So erschien am 14. Februar in der „Zeit“ ein Artikel, „Eine Liebeserklärung an meine Muttersprache“ weiterlesen