Veröffentlicht in Allgemein

Rilke und seine Liebe zu Russland

Bei seinem kürzlichen Besuch der Kathedrale „St. Peter und Paul“ in Moskau, welche an die evangelisch-lutherische Kirche Russlands zurückgegeben wurde, erwähnte der Deutsche Bundespräsident Frank-Walther Steinmeier den Dichter Rainer Maria Rilke mit folgendem Satz:

„Andere Staaten grenzen an Berge, Meere und Flüsse. Russland aber grenzt
an Gott“.

Rainer Maria Rilke, dessen Gedicht „Herbsttag“ viele von uns in der Schule
gelesen haben, wurde im Dezember 1875 Prag geboren. „Rilke und seine Liebe zu Russland“ weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein

Wie sinnvoll sind gekaufte Vokabelboxen

Vor einiger Zeit kaufte ich mir die Langenscheidt Vokabelbox „Russisch einfach lernen“. In dieser sind auf 800 Karten, 1800 Einträge in 37 verschiedenen Themengebieten, wie zum Beispiel: „Zahlen“, „Verkehr und Verkehrsmittel“ oder „Fühlen und Wünschen“. Die meisten Vokabeln sind dem Gebiet „Kommunikation“ zugeordnet. Auf den robusten Kärtchen befindet man nicht nur das Wort, sondern auch einen Beispielsatz und die entsprechende Lautschrift. Es liegt noch eine Erläuterung dabei, wie man sinnvollerweise mit der Vokabelbox lernen sollte. Diese wurde ebenfalls auf Russisch hinzugefügt, da heißt sie nur anders „Немецкий учим с легкостью“, also salopp gesagt: „Deutsch lernen mit Leichtigkeit“ oder eben „Deutsch einfach lernen“. Der Wortschatz der Vokabelbox soll das Niveau A1 bis A2 abdecken. „Wie sinnvoll sind gekaufte Vokabelboxen“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein

Bloggedanken 2017

Es gibt Jahre da kommt alles zusammen, ein Umzug und eine schwere Erkrankung in der Familie sorgte dafür, dass die Zeit für diesen Blog seit Mitte des letzten Jahres sehr knapp wurde. Dazu kam noch die Erhöhung meines Arbeitspensums von 90 auf 100%, über die eigentlich froh war, da ich im Sommer weniger britische Wandergruppen hatte, vermutlich eine Folge des Brexits. Den zusätzlichen halben freien Tag in der Woche, den ich im Winter normalerweise für den Blog nutze, war ich also arbeiten. Den Leserzahlen hat das zum „Bloggedanken 2017“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein

Eine Liebeserklärung an meine Muttersprache

Deutsch ist unmodern, langweilig, hart und nicht poetisch. Die Vorurteile über unsere Muttersprache sind unerbittlich und lang. Sie ist sehr präzise, dass scheint im Moment das Beste zu sein was man ihr nachsagt. Unsere Medien verstärken den Eindruck noch. So erschien am 14. Februar in der „Zeit“ ein Artikel, „Eine Liebeserklärung an meine Muttersprache“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein

Nachhaltig Sprachen lernen #2 Fünf am Tag

Ich glaube niemand lernt gern Vokabeln. Die Idee von gibmirvier ist es aber Wert einmal ausprobiert zu werden.

Vokabeln: Schwedische Lebensmittel

Es ist wieder soweit – das neue Semester hat begonnen und damit geht es auch für mein Schwedischprojekt in die nächste Runde. Ich lerne nun seit ziemlich genau einem Jahr Schwedisch und es macht immer noch richtig viel Spaß. Deshalb besuche ich jetzt einen B1-Kurs, um meine Kenntnisse noch weiter zu verbessern.

In Sprachkursen schreibe ich mir immer sehr viele Vokabeln auf und schaffe es oft nicht, alle bis zur nächsten Kursstunde zu lernen. Oft arbeite ich dann zu Hause mit einer Vokabelmindmap, die ich euch bereits vorgestellt habe. Eine zweite Methode, mit der ihr jeden Tag Schritt für Schritt euren Wortschatz erweitern könnt, möchte ich euch heute zeigen.

Ursprünglichen Post anzeigen 403 weitere Wörter

Veröffentlicht in Allgemein

Artikelserie – Wie lernt man eine Sprache richtig? Experteninterviews (5/10)

Schon seit einiger Zeit wird auf http://erfolgreichessprachenlernen.com und auf http://sprachheld.de/neben-anderen-beschaeftigungen-fremdsprache-lernen/ eine Interviewserie veröffentlicht an der auch ich teilgenommen habe. Die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten und vielleicht ist ja für den einen oder anderen von euch auch noch ein guter Tipp dabei.
mamu

Veröffentlicht in Allgemein

Ein neuer Autor im Blog

Der Sprachenblog bekommt noch einmal Verstärkung. Ab sofort gehört auch Maryna Kunts zum Team. Maryna wird als russische Muttersprachlerin Beiträge zum Russisch lernen veröffentlichen. Diese sind für vor allem fortgeschrittenene Lerner.

Einige Worte von Maryna selbst

Mit diesem Eintrag möchte ich mich den Lesern dieses Blogs vorstellen:
Mein Name ist Maryna Kunts, ich bin studierte Lehrerin für bildende und angewandte Kunst. Deshalb möchte ich meine Gedanken und Gefühle auf verschiedene Weise anderen Menschen mitteilen. Außerdem lerne ich sehr gerne Fremdsprachen. Dieses Hobby betreibe ich mit wahrer Leidenschaft. Es liegt mir am Herzen, dass ich meine Erfahrungen weitergebe und so auch anderen Menschen den Zugang zu ihnen ermögliche, damit auch diese davon profitieren. In der Zukunft habe ich vor, viele interessante Beiträge zu den aktuellsten Themen zu veröffentlichen und würde mich freuen, wenn die Leser einen Nutzen
daraus ziehen können.

Ich wünsche Ihnen schönen Tag
Maryna Kunts