Veröffentlicht in Für Anfänger

Das russische Buchstabieralphabet

Wer oft in fremden Sprachen telefoniert weiß es, Namen zu verstehen ist schwer. Hilfreich ist es dann, wenn man ein Buchstabieralphabet hat.

А – Анна
Б – Борис  
В – Василий  
Г – Григорий „Das russische Buchstabieralphabet“ weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht in Für Anfänger, Russisch

10-Finger-Schreiben

Heute von mir ein etwas ungewöhnlicher Tipp zum Russisch lernen. Ich habe das Problem, dass es sehr umständlich ist die russischen Buchstaben mit einem 2-Fingersuchsystem zu schreiben. Es dauert Stunden und das behindert mich massiv, vor allem bei Vokabelübungen.

Deshalb heute ein Link, wo ihr kostenlos mit 10 Fingern Russisch schreiben lernen könnt. Die Website ist auf Russisch und eigentlich selbsterklärend, trotzdem eine kleine Anleitung.

Zuerst klickt ihr auf das große gelbe Feld, dann tippt ihr den Satz ab, der über der Tastatur steht. Das ist sehr mühsam und die anschließende Angabe mit wie viel Anschlägen pro Minute ihr schreibt ist etwas demotivierend, aber egal ihr wollt es ja lernen. Danach logt man sich entweder über Facebook ein oder geht auf „Зарегистрироваться“. Da wird dann das übliche wie Name, E-Mail Adresse und Passwort abgefragt und schon kann es losgehen.

Der Link ist: http://vse10.ru/. Wer schon Maschinenschreiben kann, für den ist es etwas einfacher. Voraussetzung für Benutzung dieser Seite ist, dass ihr auf eurem Computer schon eine russische Tastatur installiert habt.

Veröffentlicht in Für Anfänger, Grammatik, Russisch

Einige Grundlagen zum Alphabet – Stammauslaut

Viele Grammatikthemen hängen davon ab, dass man weiß ob das Wort einen Stammauslaut auf einen weichen oder harten Konsonanten hat. Das ist ein Thema, was einem am Anfang nicht so interessiert, aber irgendwann merkt man wie wichtig es ist.

Zuerst die grundsätzliche Regel:
G: Die Weichheit eines Konsonanten wird durch den darauf folgenden Buchstaben bestimmt. „Einige Grundlagen zum Alphabet – Stammauslaut“ weiterlesen

Veröffentlicht in Übungen, Erste Schritte, Russisch

Lesen üben

Die russischen Wörter sehen ja doch etwas anders aus, als wir es gewohnt sind, eine Übung zum Lesen kann da nicht schaden. Hier findet ihr eine Übung für Anfänger. Alle 300 Wörter lassen sich durch sorgfältiges Lesen erraten. Wer das dann noch überprüfen will, kann sich die Übersetzung auch anzeigen lassen. Es ist einfacher als man denkt und nebenbei lernt man noch ein paar Vokabeln.

Wer schon ein wenig Russisch kann, aber noch viel üben muss, dem empfehle die Geschichten bei Russian for Free. Dort könnt ihr 11 russische Texte in verschiedenen Schwierigkeitsgraden lesen und anhören. Die Übersetzung der Texte ist nur auf Englisch verfügbar.

Die Texte sind euch zu leicht oder ihr kennt sie inzwischen auswendig. Dann probiert es doch einmal mit der Zeitschrift „По свету“. Diese ist für alle die Russisch lernen, aber leider nicht am Kiosk erhältlich. Eine ausführlich Vorstellung könnt ihr hier lesen: „По свету“.

пока

Veröffentlicht in Übungen, Erste Schritte, Russisch

Das Alphabet üben

Da das russische Alphabet eine etwas andere Reihenfolge hat, muss man das ein wenig üben. Vor allem dann, wenn man die Wörter im Wörterbuch in einer vertretbaren Zeit finden will. 🙂 Zum Glück gibts leo.de.

Zuerst das Alphabet als Video bei Youtube:

Russisches Alphabet

und jetzt der Link zum Üben:

http://langintro.com/rintro/alphord2.htm

Die Buchstaben sollen in der richtigen Reihenfolge sortiert werden. Wer nicht weiter weiß kann auf „Hint“ klicken. Dann zeigt es einen Tipp an.

пока

Veröffentlicht in Erste Schritte, Russisch

Das Alphabet

Mein erster Schritt ins Russische geht über das Alphabet. Das kyrillische Alphabet empfinden wir auf den ersten Blick als sehr fremd, auf den zweiten Blick erkennt man schnell, dass einige Buchstaben genauso aussehen wie in unserem lateinischen Alphabet. Sie sehen nicht nur so aus, sie bedeuten auch dasselbe.

Das ist zum Beispiel das: „к“ – „k“, „т“ – „t“, „м“ – „m“, „о“ – „o“, „а“ – „a“.

Andere Buchstaben sehen unseren zwar zum Verwechseln ähnlich, sie haben aber eine andere Bedeutung:

zum Beispiel: „c“ sieht aus wie ein „c“ ist aber ein „s“, „и“ ist ein „i“, „н“ ist ein „n“ und „у“ ist ein „u“.

und dann gibt es da noch eine dritte Gruppe Buchstaben, die uns auf den ersten Blick nicht sagen:

dazu gehören: „ш“, „щ“, „ю“, „э“, „х“, „я“, „ь“ und „ц“ usw.

Das gesamte russische Alphabet sieht dann so aus: „Das Alphabet“ weiterlesen