Veröffentlicht in Russisch

Ostern in Russland

Der Ostertermin richtet sich in Russland, wie auch in Griechenland und in Bulgarien, nach dem julianischen Kalender. Während wir uns nach dem gregorianischen Kalender richten. Das bedeutet für diese Jahr, dass unser Ostersonntag am 27. März ist und der orthodoxe Ostersonntag in Russland am 1. Mai. Ostern ist zwar das wichtigste orthodoxe Fest, trotzdem ist es kein offizieller Feiertag in Russland.

Genau wie bei uns kennt man auch in Russland die Tradition des Eierfärbens. Traditionell hat man sie mit Zwiebelschalen rot gefärbt. Die rote Farbe gilt als Symbol für neues Leben und wird mit dem Blut von Jesus Christus gleichgesetzt. Die berühmtesten russischen Ostereier sind wahrscheinlich die Fabergé-Eier. Das erste gab der Zar im Jahr 1885 bei seinem Hofjuwelier Fabergé in Auftrag. Er schenkte es seiner Frau zu Ostern. Ingesamt gibt es 50 Fabergé-Eier und wer sich dafür interessiert, dem empfiehlt sich ein Besuch des Fabergé Museums in Baden-Baden.

Wir kennen den Osterhasen der die Eier bringt, die Russen kennen die Henne. Sie symbolisiert die Mutterschaft und die Pflege und Sorge um die Nachkommen, sie verkörpert ebenfalls die Familie, das Gute und die Liebe. Zu einem russischen Osterfest gehören auch Pascha und Kulitsch. Die Rezepte dazu findet ihr hier: Russlandjournal.

Noch mehr Informationen über das orthodoxe bzw. russische Osterfest könnt ihr bei Sagen.at „Ostern in Russland“ nachlesen.

Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s